Kabarett in der Orgelfabrik

 Liebe Freunde und Freundinnen der Kleinkunst!

 

Die neue Spielzeit begann erfolgreich, bei ausverkauftem Haus, mit dem Gastspiel "Ist das Politik oder kann das weg ?" mit Anny Hartmann.

 

Am 24.Juni 2016 wird die Karlsruher Impro-Theatergruppe Magic Marshmallows bei uns zu Gast sein.


Am 25.06.2016 können sie dann die berühmt-berüchtigte Spiegelfechter-Saisonabschlussgala mit den Spiegelfechtern, unterstützt von illustren Gästen, sehen.

 

Die „Katze im Sack“ ist, wie immer, ein Abend voller Überraschungen. Nur soviel steht fest: Der Mix aus aktuellem Kabarett und abstruser Komik, verpackt in unbändige Spielfreude, mit einem explosiven Themenspektrum bietet richtig fett Kabarett zum Spielzeitende.

Neben dem Spiegelfechter Ole Hoffmann, der für den tagesaktuellen Part verantwortlich zeichnet, sehen sie das A- Cappella Quintett „The Dolphins“ mit Ausschnitten aus ihrem Programm „Abgedichtet“, und zusätzlich wird die Gala mit Ausschnitten aus dem brandneuen Prorgamm „Wir schweifen APP“  Musikkabarett von und mit Markus Kapp bereichert werden.

 

Viele neue Veranstaltungen für die Jahre 2016 & 2017 sind online - Schauen Sie mal rein, damit sie Ihren Jahresurlaub richtig legen können.

 


Am 28.11.2015 hatte das neue Spiegelfechter- Programm ,,Rette mich wer kann,, Premiere. 

Sehen sie Ole Hoffmann bei einem Versuch der Selbstrettung. Das neue Programm ist die ultimative Antwort auf die Frage: ,,Was sie sind Kabarettist? Was machen Sie denn tagsüber?,, Ole Hoffmann beispielsweise liest Zeitung, und dass das die Hölle sein kann, wird er ihnen darlegen. Aber Rettung naht, denn das heitere Scheitern wird leicherdings zum Programm erhoben. Wo Widerstand zwecklos ist, wird Ohnmacht zum Vergnügen und Ablachen zur Pflicht!

 

,,Rette mich wer kann“, das neue Programm der Spiegelfechter ist ihr persönliches Hilfspaket, ein Crashkurs ,,Umgang mit der Apokalypse für Fortgeschrittene,,. Wunder Menschenverstand trifft dabei auf Verlorensein in Baumärkten. Gewisses fragen auf Däumchendrehen fürs Universum. Denn wir sind alternativ- aber nicht hilflos.

 

"Ur -Spiegelfechter Ole Hoffmann setzt seine Pointen ganz beiläufig, en passant. Er hält sich nicht lange mit ihnen auf und ruht sich nicht auf einem Witz aus. Eine Kunst. All jenen Menschen denen das Schenkelklopferkabarett ein Graus ist, sei das neue Spiegelfechterprogramm wärmstens empfohlen. Sie finden in Karlsruhe nichts vergleichbares." BNN, November 2014

 

In der neuen Spielzeit wird es ein Wiedersehen mit vielen alten Bekannten der Kabarettszene geben, aber auch viele Neuentdeckungen werden sich in der Spielzeit 2015/2016 wieder die Klinke des Kabarett in der Orgelfabrik in die Hand geben. 

Da aktuelle Programm finden Sie auf dieser Homepage, die Termine für 2016 /2017 werden in den nächsten Wochen stetig weiter ergänzt werden.

 

 

Unsere Theaterkasse ist in der Zeit, Montags,von 10:00 - 11:30 Uhr wieder für Sie da (Tel. 0721 - 47 62 716). Online-Buchungen sind selbstverständlich jederzeit möglich. Sie können auch über das Internetformular Karten reservieren oder dort  auch über unseren Kartenversand Karten und Gutscheine erwerben.

 

Stilvolles feiern … zwischen Heimeligkeit und  Kabarett

 

Sie planen ein Event - Wir haben die Location mitten in Durlach!

 

Das Kabarett in der Orgelfabrik als besondere Location bietet mit seinem gastronomischen Bereich den idealen Rahmen für jede ihrer Veranstaltungen- schwarzer Humor inklusive.

Interesse? Senden Sie uns eine e-mail an: kontakt@die-spiegelfechter.de

 


 Das Kabarett in der Orgelfabrik ist bei Facebook schauen Sie doch da auch mal rein.

 

 Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei.

 

 

Herzlichst

 

Ihre Spiegelfechter

Der Kartenvorverkauf  hat jeden Montag von 10:00 - 11:30 Uhr im 2. OG der Orgelfabrik geöffnet.

Außerhalb können wir für Kartenübergaben auch gerne telefonisch einen Termin vereinbaren, wir sind oft im Haus.

theater-hompage.jpg

Tagestipp › 22.10.2016

Michi Marchner › Die Besten sterben jung
Michi Marchner › Die Besten sterben jung
Live hard, die young – Das war mal das Motto einer ganzen Generation – Sein Motto ist es nicht! Denn Michi Marchner ist weit über 40 und kein Ende in Sicht! Klar, wer jung stirbt, spart sich jede Menge Rücken- und Knieprobleme, Arthrosen und Inkontinenzen – aber er ...